Menü
Menü

Der erste Spieltag der Damen 4 im neuen Jahr

 

Unser erster Spieltag direkt nach den Weihnachtsferien fand in Eching statt. Dort trafen wir im ersten Spiel auf die Heimmannschaft, welche den letzten Platz in der Tabelle belegt. Deswegen waren wir und unser Trainer der Ansicht, dass dieses Spiel schnell und einfach zu gewinnen sei. Doch wie wir traurigerweise feststellen mussten, war dies nicht der Fall.

Im ersten Satz spielten wir lustlos und bewegten uns kaum. Man hatte von Außen den Eindruck, dass die Spielerinnen mit ihren Gedanken ganz woanders waren und deswegen sehr viele Eigenfehler machten. Deswegen gewannen wir diesen Satz nur 25:12. Auch im nächsten Satz zeigte sich keine Verbesserung in Motivation und Leistungsbereitschaft und durch sehr viele Aufschlagfehler schenkten wir den Gegnern einige Punkte. Gewonnen haben wir diesen Satz mit 25:17, was uns schockierte, da wir uns sogar noch verschlechtert hatten. Doch anstatt besser wurde es noch schlimmer. Der dritte Satz bestand fast nur aus Eigenfehlern und Unkonzentriertheit und wir verloren diesen schließlich 23:25.

Jetzt waren die Gegner guter Dinge und merkten, dass sie doch eine Chance hatten.

Für uns war es Zeit, endlich aus der Trance aufzuwachen und eine Ansprache von unserem Trainer rüttelte uns zudem etwas wach. Leider musste uns Teresa Gertis vorzeitig verlassen, da es ihr nicht gut ging, aber davon ließen wir uns nicht beeinflussen und konzentrierten uns jetzt voll auf den kommenden Satz. Die Fehlerquote bei den Aufschlägen konnten wir verringern und wir spielten jetzt wieder mit mehr Elan. Es war zwar auch kein besonders gutes Spiel, doch wir konnten Eching schlussendlich mit einem 25:13 im letzten Satz besiegen. Wir alle waren froh, dass dieses chaotische Spiel ein Ende gefunden hatte und waren motiviert, es im nächsten Spiel gegen Moosburg besser zu machen. Denn dass wir es eigentlich viel besser konnten, stand außer Frage!

Gegen Moosburg hatten wir schon einige Male gespielt und auch gewonnen und wir kannten die Mannschaft gut. Deswegen gingen wir wieder mit einem guten Gefühl an das Spiel heran und verdrängten schnell unsere weniger gute Leistung an das Vorherige.

Es gab einige Umstellungen in der Aufstellung und die Mittelblocker wurden in der Annahme nicht von einer Libera ersetzt. Wir starteten gut in den ersten Satz und lagen schnell in Führung. Langsam wurde wieder sichtbar, dass wir nicht umsonst Tabellenerster sind und begannen, uns wieder mehr über Punkte zu freuen. Durch diese Verbesserung der Stimmung auf dem Spielfeld konnten wir den Satz mit einem 25:18 für uns entscheiden.

Doch die Punktedifferenz war immer noch verbesserungswürdig und trotz des Sieges mussten wir konzentriert bleiben. Das schafften wir dann aber leicht und gewannen unser altes Selbstvertrauen zurück, sowie den zweiten Satz mit 25:10. Im letzten Satz musste unser Trainer sich leider verabschieden, da er selber noch einen Spieltag hatte. Stattdessen coachte uns jetzt der Großvater unserer Stellerin Alisha Hadersdorfer, der selbst jahrelang Trainer bei Lohhof war. Er erinnerte uns nochmal daran, wie wichtig es ist, dass die Mannschaft Lust und Spaß am Spiel hat und dass auch ordentlich angefeuert werden kann von denjenigen, die auf der Bank saßen. Anfangs gab es bei uns ein paar Schwierigkeiten bei der Aufstellung, was uns kurzzeitig verunsicherte und aus dem Spiel brachte. Doch nachdem wir das geklärt hatten und jeder wieder wusste, wo er hin muss, lief es wieder besser. Die Annahme war gut und es war erkennbar, dass wir den Ball unbedingt haben wollten und uns viel bewegten. Zwar hatten wir durch unsere vorherige Unsicherheit auf dem Feld ein paar Punkte verschenkt, doch konnten wir unsere Gegnerinnen trotzdem mit einem 25:19 bezwingen. Schlussendlich gingen wir wieder ungeschlagen vom Spielfeld und freuten uns trotz anfänglicher Schwierigkeiten über unseren Sieg. Ein Dankeschön gilt auch noch unseren Fans, die trotz der komplizierten Wegbeschreibung zu uns in die Halle nach Eching gefunden haben und uns unterstützen.

Training U20w

Trainingszeiten:
Dienstag      18:00h - 20:00h
Freitag         18:30h - 20:00h

Schulsporthalle Lerchenfeld (Moosstr. 46)

Ansprechpartner:
Leander Liebl
0151-46432756

Termine Jugend

Keine Termine
Go to top