Menü
Menü

Durchatmen nach dem Erfolgswochenende

 

Mit 5 Punkten aus 2 Spielen vergrößern die Regionalliga-Männer den Abstand auf die gefährlichen Abstiegsränge.

Am Samstag war mit dem TSV Mühldorf der aktuelle Tabellen-Vierte und Ex-Trainer Tom Gailer zu Gast in Freising. Gab es im Hinspiel noch eine knappe 2:3 Niederlage aus Freisinger Sicht zu bedauern, wollten die Männer von Trainer Alex Vinciguerra diesmal alles anders machen. Mit dem wieder-genesenen Daniel Vogt im Zuspiel gelang das auch von Anfang an, der erste Satz ging deutlich mit 25:14 an die Freisinger. Bedingt durch ein starkes Aufschlagspiel der Gäste fing die Annahme um Libero Bene Lösch und die beiden Aussenangreifer Martin Aigner und Moritz Steinberg ab dem 2ten Satz an zu wackeln. So gingen sowohl Durchgang 2 und 3 mit 23:15 und 15:25 an die Gäste aus Mühldorf. Einige strittige und eklatante Schiedsrichterentscheidungen sorgten dafür, dass das emotionsgeladene Spiel zu einem immens hitzigen Duell wurde. Im hart umkämpften vierten Satz war es immer wieder Diagonalspieler Simon Goisser, der mit seinen wuchtigen Angriffen für Punkte auf Freisinger Seite sorgte. Mit 25:23 konnten die Freisinger Herren diesen Satz herum reissen und einen Tie-Break erzwingen. Wiederum war es der Schiedsrichter, der für einige haarstreubende Entscheidungen sorgte. Der Freisinger Block um Leander Liebl und Philip Geißelmeier liess sich davon jedoch nicht beeindrucken, mit 17:15 ging auch der 5. Satz an die Herren 1 aus Freising.

Siegestrunken vom Duell am Vortag ging es gleich am Sonntag zum TSV Friedberg 2, der den vorletzten Tabellenplatz belegte. Unverändert, aber mit schweren Knochen gingen die Herren 1 in das Spiel und versuchten gleich von Beginn dem Spiel den eigenen Stempel aufzudrücken. Obwohl meist nicht konsequent genug, gelang es doch die ersten beiden Sätze mit 30:28 und 25:20 zu gewinnen. Im dritten Satz ging jedoch beim sicher geglaubten Sieg beim Stand von 22:16 die Konzentration verloren. Mit 23:25 ging der 3te Durchgang verdient an den TSV Friedberg 2, der angeführt von seinem erfahrenen Diagonalspieler immer besser ins Spiel fand. Erst die Hereinnahme von Jungspund Benni Kock, Routinier Gordan Gebacek und Bombenleger Severin Bienek brachte im vierten Satz die Wende und mit 25:22 den hoch-verdienten 3:1 Auswärtssieg.

Am kommenden Sonntag sind die SCF-Männer zu Gast beim MTV München. Der Abstand zum drohenden Relegationsplatz ist mittlerweile auf 5 Punkte angewachsen, so können die Herren 1 entspannt und mit Schwung aus dem vergangenen Wochenende versuchen aus München Punkte zu entführen.

Training Herren1

Trainingszeiten:
Montag        20:00h - 22:00h
Dienstag      20:00h - 22:00h
Donnerstag  20:00h - 22:00h

Schulsporthalle Lerchenfeld (Moosstr. 46)

Ansprechpartner:
Alessandro Vinciguerra

Termine Herren 1

Keine Termine
Go to top